logo
PhotoBooth

Vorgaben für biometrisches Passbild in Deutschland

Aktuelle Liste, Infos, Muster und Online Tool zum Prüfen
  • 3,5 x 4,5 cm
  • Farbig
  • Aktuell
  • Kein Lächeln
  • Keine Sonnenbrillen
  • Keine Kopfbedeckung
Mehr
  • vorschriften
  • gesetzliche anforderungen
  • passfoto normen
Bereit?

PhotoBooth Online: Prüfen Sie, ob das Passbild die Vorgaben erfüllt

  1. Kostenlos

    PhotoBooth Online ist ein Tool, mit dem man kostenlos prüfen kann, ob das Passbild biometrietauglich ist.
  2. Augenblicklich

    Die Vorlage ist bereits integriert, so dass der gesamte Vorgang binnen weniger Sekunden abgeschlossen wird.
  3. Amtlich

    Das Bild wird gemäß den offiziellen Vorgaben geprüft und angepasst.
  4. Automatisch

    Die Anpassung ist vollständig automatisiert. Sie müssen nur ein Bild hinzufügen und auf das Ergebnis warten.
  5. Zum Download & Drucken

    Sie erhalten kostenlos ein biometrisches Passbild, das zum Drucken vorbereitet ist.
  6. Hohe Druckqualität

    Die Datei ist in hoher Auflösung (600 dpi) im JPG- und PNG-Format zugänglich.

Aktuelle Anforderungen, Infos und Muster

  1. Abmessungen und Fotoqualität
    MehrSchließen

    1. Die gesetzlich geregelten Maßen für alle Ausweise sind 35 x 45 mm.

     

    2. Es muss hochkant aufgenommen werden.

     

    3. Die Auflösung muss von mindestens 300-600 dpi sein.

  2. Hintergrund
    MehrSchließen

    1. Der Hintergrund muss einfarbig hell sein: Idealerweise nutzt man neutral grauen Hintergrundtöne.

     

    2. Es dürfen keine anderen Personen oder Gegenstände abgebildet sein.

     

    3. Es muss ohne Muster und ohne Schatten aufgenommen werden.

  3. Kontrast und Schärfe
    MehrSchließen
    Die Passämter legen viel Wert auf den Kontrast und die Schärfe der biometrischen Passbilder. Wenn sie verwackelt, verschwommen, unscharf und nicht kontrastreich sind, werden sie abgelehnt.
  4. Kopfposition, Gesichtsausdruck
    MehrSchließen

    1. Die Gesichtshöhe muss ca. 70 – 80 % der Oberfläche einnehmen. Optimale Gesichtshöhe beträgt 32 - 36 mm.

     

    2. Der Kopf muss zentriert abgebildet werden.

     

    3. Die Kopfneigung, die Kopfdrehung sind nicht erlaubt, weil sie die Identifizierung einer Person durch automatische Systeme stören.

     

    4. Der Gesichtsausdruck muss neutral werden: mit geschlossenem Mund, neutraler Mimik. Wichtig: Das Lächeln auf einem Passbild ist verboten.

  5. Augen und Blickrichtung
    MehrSchließen

    1. Der Blick muss direkt in die Kamera gerichtet sein.

     

    2. Die Augen müssen geöffnet und deutlich erkennbar sein.

     

    3. Die Augen dürfen nicht durch Brillen oder Haare verdeckt sein.

     

    4. Rote-Augen-Effekt ist streng verboten.

  6. Ausleuchtung
    MehrSchließen

    1. Es ist sehr wichtig, dass das Passfoto gleichmäßig ausgeleuchtet sein muss: keine Schatten, keine Reflexionen.

     

    2. Es ist auch darauf zu achten, dass der Hintergrund mit der Haarfarbe und dem Gesicht kontrastiert.

  7. Brillenträger
    MehrSchließen
    Es ist nicht verboten, sich mit einer Brille fotografieren zu lassen. Es lohnt sich jedoch, einige Nuancen zu berücksichtigen:
     

    1. Es sind nur Brillen mit klaren Gläsern erlaubt.

     

    2. Beide Augen müssen gut sichtbar sein, das heißt, sie dürfen nicht vom Brillengestell verdeckt sein und dürfen keine Reflexionen haben.

     

    3. Sonnenbrillen und normale Brillen mit dunklen Gläsern sind tabu.

  8. Bekleidung
    MehrSchließen
    Was die Kleidung betrifft, so sind die Regeln weniger streng. Sie können die Kleidung für Ihr biometrisches Passbild selbst auswählen. Nur ein kleiner Teil davon wird sichtbar. Den Frauen wird empfohlen, eine Bluse oder Jacke mit einem T-Shirt zu tragen. Die Männer können ein Hemd tragen.
     
    Wichtig: Sie dürfen nicht in Uniform fotografiert werden. Die Uniformteile sollten auch nicht sichtbar sein.
  9. Kopfbedeckungen
    MehrSchließen
    Die Kopfbedeckung ist nicht erlaubt. Man darf keine Mützen, Kappen, Kopftücher, Hüte, etc. im Passbild tragen.
     
    Es gibt Ausnahmen: Kopfbedeckungen, die aus religiösen Gründen getragen werden, sind erlaubt. In diesem Fall muss die Kopfbedeckung das Gesicht nicht verdecken. Beide Gesichtshälfte müssen deutlich zu sehen sein.
Bereit?

FAQs zu den Anforderungen an biometrische Passbilder

  1. Jetzt testen: Ist mein Foto biometrisch?

    Zahlreiche Kriterien, die ein biometrisches Passbild erfüllen muss, sind durch das Bundesministerium des Innern gesetzlich geregelt und durch die Bundesdruckerei festgelegt.
     
    Mit uns können Sie binnen weniger Minuten feststellen, ob Ihr Passbild die Vorgaben vollständig erfüllt und von den Behörden anerkannt wird.
     
    Die Überprüfung der Biometrietauglichkeit erfolgt dabei vollautomatisch:
     

    1. Fügen Sie eine Abbildung mit dem Handy oder über den Rechner in PhotoBooth Online hinzu.
    2. Es wird binnen einer Minute mit Hilfe künstlicher Intelligenz automatisch geprüft.
    3. Wenn etwas nicht stimmt, erhalten Sie eine ausführliche Liste der Empfehlungen.

     
    Sie können den Test kostenlos und unbegrenzt oft durchführen.

  2. Kann ich mit Handy prüfen, ob mein Passbild die offiziellen Kriterien erfüllt?

    Dank der rasanten Entwicklung moderner Technologien ist die Überprüfung der Biometrietauglichkeit mit einem Handy kein Problem, sondern Realität.
     
    Inzwischen gibt es eine Reihe von Tools, mit denen sich schnell und kinderleicht überprüfen lässt, ob Ihr Lichtbild die Anforderungen erfüllt oder nicht. Die meisten sind für Rechner, Handys und Tablets geeignet.
     
    Sie können es gleich jetzt mit PhotoBooth Online mit einem Smartphone oder auf einem PC anpassen.

  3. Ist mein Bild als ein Passbild geeignet?

    Ein biometrisches Passbild wird in Deutschland für alle Arten von Ausweisdokumenten verwendet.
     
    Mit speziellen Tools können Sie schnell feststellen, ob Ihr Lichtbild die Anforderungen vollständig erfüllt und für amtliche Ausweise geeignet ist.
     
    PhotoBooth Online prüft Ihre Bilder automatisch, da eine Vorlage bereits darin integriert ist. Sie müssen es nicht manuell tun. Alles wird automatisch erledigt. In unseren Blogbeiträgen haben wir für Sie mehrere Tipps und Tricks zusammengestellt, z.B. wie muss ein Passbild aussehen: was eraubt und verboten ist, wichtige Hinweise und vieles mehr.

  4. Wie müssen die Haare auf einem Passbild aussehen?

    Es gibt bestimmte Vorgaben, die die Haare und Frisur betreffen. Mehr Informationen über Haare auf biometrischem Passbild können Sie in unserem Blog erfahren.

  5. Sind Passbilder mit Brille zulässig?

    Ja, es ist gesetzlich geregelt, dass die Brille auf einem Passbild für Ausweisdokumente erlaubt ist.
     
    Wichtig ist, dass die Brillengläser und das -gestell die Augen nicht verdecken. Die Augen müssen deutlich sichtbar sein. Nur normale Brille mit klarem Glas ist erlaubt. Man darf keine Sonnenbrillen und dunkle Gläser tragen.
     
    Achten Sie auch darauf, dass es keine Schatten, Reflexionen auf den Gläsern gibt.

  6. Welches Make-up für ein Passbild?

    Im Großen und Ganzen ist Make-up nicht verboten. Einige Dinge sind dabei zu beachten:
     

    1. Verwenden Sie nur mattes Make-up und schminken Sie sich etwas heller als gewöhnlich. Vermeiden Sie jedoch zu starkes Make-up. Je natürlicher desto besser.
    2. Betonen Sie die Augen (Auf jeden Fall kein Smokey Eyes).
    3. Schminken Sie Ihre Lippen nicht mit grellem Lippenstift. Entscheiden Sie sich für ruhigere Töne, die Ihrer natürlichen Lippenfarbe näher sind.
    4. Sie können Foundation verwenden, um den Hautton auszugleichen. Tragen Sie Foundation auf das Gesicht und auch auf den Hals auf. Andernfalls wird der Unterschied im Hauttönen von Gesicht und Hals sofort sichtbar.
    5. Tragen Sie mattierendes Puder auf Gesicht und Hals auf.

Kurz und knapp: Welches Passbild erhalten Sie mit PhotoBooth Online?

Richtig angepasst

Die Position des Kopfes ist zentriert. Die Gesichtshöhe beträgt ca. 70 – 80 %.

Richtige Abmessungen

Die Größe ist auf die entsprechenden Maßen angepasst.

Hintergrund angepasst

Die Hintergrundfarbe ist neutral grau und kontrastiert mit der Haarfarbe.

Hohe Auflösung

Die erforderliche Auflösung beträgt von mindestens 300-600 dpi.

Keine Schatten

Sie erhalten gleichmäßig ausgeleuchtete Aufnahme ohne Schatten.

Scharf und kontrastreich

Das Passbild ist nicht verschwommen, nicht verpixelt oder körnig.