logo
PhotoBooth

Schablone für ein Baby-Passbild: biometrisch oder nicht?

passbild schablone für baby

In Deutschland braucht bekanntlich auch das Neugeborenes ein Dokument und damit ein Passfoto.

Für die Eltern ist das ein echter Alptraum. Wie bringt man ein Baby zum Sitzen, wenn es noch nicht weiß, wie? Wie macht man ein klares Passfoto, wenn das Kleine ständig in Bewegung ist? Über den nötigen Gesichtsausdruck braucht man nicht zu reden. Ist es möglich, ein Baby-Foto zu machen und gesunde Nerven zu bewahren? Gibt es eine spezielle Schablone für Babys, die den ganzen Vorgang erleichtern könnte?

Kriterien für eine Schablone von Baby-Passbildern

Im Allgemeinen sind die Anforderungen an ein Passfoto eines Babys nicht so streng wie an dem von einem Erwachsenen. Bei den Kleinen unter 5 Jahren wird das Passbild nicht auf Biometrie überprüft, deswegen gibt es einige Abweichungen bei den Vorgaben. So wird beispielsweise ein absolut direkter Blick von einem Kleinkind natürlich nicht verlangt. Aber andererseits darf es darauf nicht lachen oder weinen, denn Bilder mit ungezügeltem Lachen oder Tränen werden sicher nicht akzeptiert. Es gibt auch andere Regeln, die zu beachten sind.

Größe und Qualität eines Passfotos

Die Standardgröße ist 35 x 45 mm. Es muss auch von hoher Qualität sein. Das heißt, dass Kontrast und Schärfe auf dem hohen Niveau sein müssen. Die Beleuchtung ist auch sehr wichtig. Das Bild sollte absolut gut beleuchtet sein und nichts sollte einen Schatten werfen. Der Hintergrund ist, wie auch bei den Erwachsenen, einfarbig und hell. Weiße oder hellgraue Farbe sollte bevorzugt werden. Das Foto darf keine anderen Personen oder Gegenstände enthalten.

Kopfposition eines Säuglings auf dem Passbild

Der Kopf sollte den größten Teil einnehmen und in der Mitte sein. Aber eine geringfügige Abweichung davon ist kein Problem. Aber es lohnt sich trotzdem, eine Frontalaufnahme zu machen. Denn laut Statistik werden viele Fotos abgelehnt, weil der Kopf zur Seite gedreht ist. Um dies zu verhindern, vergewissern Sie sich, dass beide Ohren gut sichtbar sind.

Gesichtsausdruck für eine Schablone

baby schablone für passbild ist intergriert

Die Behörden verstehen natürlich, dass es nicht möglich ist, Ihr Kleine dazu zu zwingen, einen bestimmten Gesichtsausdruck anzunehmen. Daher ist ein leichtes Lächeln erlaubt. Auch ein leicht geöffneter Mund ist zulässig.

Es ist gut, wenn das Baby direkt in die Kamera schaut, aber wenn der Blick ein wenig zur Seite gerichtet ist, besteht kein Grund zur Sorge. Die Augen müssen jedoch vollständig geöffnet sein. Das Baby sollte nicht blinzeln oder seine Augen bedecken.

Die integrierte Schablone für Säuglinge

Ein Passbild für ein Baby kann wie auch das von einem Erwachsenen zu Hause gemacht werden. Auf solche Weise ersparen Sie sich Zeit und Nerven.

Heute gibt es zahlreiche Online Services, mit denen Sie ganz einfach das richtige Passbild erhalten. Beim PhotoBooth Online Service ist zum Beispiel bereits eine Vorlage für Baby-Passfoto in das System integriert.

Sie müssen sich keine Gedanken über den Hintergrund, die Qualität oder andere Anforderungen machen. Sie müssen nur ein Foto in das Service hochladen, und das Programm erledigt den Rest automatisch für Sie.

schablone für baby

Wie Sie sehen können, ermöglichen Ihnen die modernen Technologien, sogar für die Kleinsten schnell und einfach ein Passbild zu machen. Alle Parameter sind bereits in der Schablone enthalten.

Sie müssen sich nur entspannen, die Lieblingsspielzeuge Ihres Babys mitnehmen und den Prozess genießen, ohne Ihr Haus verlassen zu müssen. Außerdem läuft das Verfahren ohne Nerven und Tränen ab, und ist auch nicht sehr teuer.